Sprüche/Schmunzelecke

Als Fellwechsel bezeichnet man die Zeit, in der das Fell vom Hund auf den Besitzer wechselt.

Durch Zugabe von Beifuß zum Futter lässt sich die Unterordnung des Hundes nicht verbessern.

Wenn der Steert vom Spitz ist hochgereckt, es Tag und Nacht den Dieb erschreckt.

Wenn der Spitz steht auf dem Mist, der Hof in guter Obhut ist!


Beiträge zur Lösung der Seelenwanderungsfrage
(Verlag von Braun & Schneider, München, Fliegende Blätter, S. 87, Universitäts-Bibliothek Heidelberg)

Die geschmuggelten Würste
oder
Der verrätherische Spitz

(Verlag von Braun & Schneider, München, Fliegende Blätter, S. 196, Universitäts-Bibliothek Heidelberg)

Ein junger Promenaden-Mischlings-Rüde kommt zum ersten Mal zur Hundewiese.
Bereits nach wenigen Minuten stolziert eine hübsche schneeweiße Pudeldame vor ihm auf und ab und natürlich beginnt er sofort, mit ihr zu flirten. „Oh! – “ sagt er „Darf ich sie nach ihrem werten Namen fragen?“
„Ich bin von höchst edlem Geblüt“ antwortet sie „und mein Name lautet Cinderella vom kühlen Grunde. Und mit wem habe ich die Ehre?“
„Ich bin ein ProMi, gnä‘ Frau“ sagt er „und man ruft mich Runter. Runter vom Sofa!“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.